Wastlwirt Bad Abbach

Gerhart-Hauptmann-Str. 25 * 93077 Bad Abbach


WASTLWIRT FEIERTE DOPPELTES JUBILÄUM
Die Semmlers vom Wastlwirt feierten Diamantene Hochzeit und das 50j-ährige Bestehen ihres Gasthauses
Maria Semmler war die letzte, die eine halbe Stunde vor Mitternacht das große Fest zu Ehren ihrer Diamantenen Hochzeit verließ.
Tochter Marlene, die Wastlwirtin:
„Sie hat es sehr genossen – und durchgehalten bis zum Schluss!“
Von der Familie waren allein 30 Angehörige gekommen, darunter acht Enkel, vier Urenkel und „Wast“ Semmlers Schwester Fanny, die aus dem Schwarzwald angereist war („Dorthin lasse ich mir von der Familie immer den ABBACHER nachschicken!“).“ Marlene Semmler: „Am Ende waren alle Gäste begeistert von unserer Doppelfeier: Die Musiker waren top, genauso wie das Wetter und die Stimmung. Sehr gefreut hat uns die freiwillige Hilfe von sechs Mädchen und zwei Burschen vom Heimatverein – toll war diese Unterstützung.
Kurzum: Es hätte alles nicht schöner sein können!“
50 Jahre Wastlwirt
Im Dezember 1964 wurde die Gaststätte Wastlwirt
mit sonniger Terrasse und einem Tante Emma Laden von Maria und Sebastian Semmler eröffnet, in dem Haus wurden zwei Wohnungen vermietet. Selbst wohnte man mit den Kindern im alten Haus. Sebastian Semmler gelernter Bäcker, dann Kranführer wurde zum Wirt, Geschäftsmann und Ausbilder für Verkäufer. Frau Maria Semmler war ab Ihrem 14. Lebensjahr in der Gastronomie tätig, in Küchen, Gästezimmern und Service, das dazu beitrug sich in dieser Branche selbstständig zu machen.

1968 wurde angebaut, das alte Haus weggerissen, der Tante Emma Laden wurde zu einem kleinen SB Geschäft,1972 wurde wieder vergrößert. Tatkräftige Helfer waren die Mütter und die vier Kinder.

1978 entschloß man sich das Lebensmittelgeschäft auf zu geben und es in ein Restaurant umzugestalten, sowie die Gästezimmer auszubauen. Am 1.04.79 wurde das Restaurant eröffnet und die Gästezimmer wurden am 10.05 79 das 1. mal belegt. Nach und nach wurden die Kinder größer und Selbstständiger, Sebastian Semmler trat die Lehre zum Verkäufer im elterlichen Betrieb an, später machte er sich als Sprengmeister selbstständig.

Marlene Semmler die den Betrieb 2002 übernommen hat, lernte ebenso im elterlichen Betrieb Verkäuferin, dann besuchte Sie die Hotelfachschule in Viechtach legte Ihre Prüfung zur Hotelfachfrau ab, danach die Ausbilderprüfung bei der IHK. Es wurden dann Hotelfachfrau en und Fachkräfte im Gastgewerbe ausgebildet. Gerhard Semmler lernte Metzger, bei der Bundeswehr dann Koch und Diätkoch, sowie Metzgermeister.
Zur Zeit Geschäftsführer bei der Brauerei Thurn & Taxis.

Elisabeth Semmler jetzt Wieninger legte Ihre Ausbildung zu Hotelfachfrau beim Bischofshof Regensburg ab. Sie übernahm dann 1990 das TSV Heim, Inselwirt bis 1992 und sie ist jetzt bei Conti tätig.

2001 wurde der Biergarten errichtet, so nach und nach hat man immer wieder erneuert und die Terrasse überdacht. Heute helfen die Eltern nach wie vor Ihrer Tochter Marlene, sowie Ihr Mann Ralf Hanf und deren Tochter Verena mit Ihrem Freund Christian Simon. Viele Hindernisse gab es immer wieder, wie zum Beispiel Verlegung des Fußballplatzes, Straßensperrungen, Rauchverbot, Prommillegrenze, längere Öffnungszeiten bei den Geschäften usw.

Doch unser Ziel war und ist es heute noch unsere Gäste freundlich, aufmerksam, hilfsbereit und liebevoll zu dienen, Ihnen Ihre Wünsche zu erfüllen, soweit dies im Rahmen unserer Möglichkeit steht. Unsere Stammgäste sind ein Teil der großen Familie, die auch gerne bei besonderen Familienfeiern mit einbezogen waren.
Ein herzliches Dankeschön an unsere Gäste, Vereine, Freunde, Bekannte und Verwandte.
Einen ganz besonderen Dank unseren langjährigen Mitarbeiterinnen, Mathilde Wehdanner, Grit Schreiner, Anna Kiric, Julia Hamburg, Gabi Lauber, sowie meiner Freundin Angelika Spanner die seit 40 Jahren zum Haus gehört.
Sebastian Semmler, nicht auf dem Foto da er zur Zeit zur Kur in Bayrisch Gmein ist.